Alexander Fillbrandt Alexander Fillbrandt ist Logopäde mit den Schwerpunkten Trachealkanülenmanagement und Dysphagie. Er schreibt gern über logopädische Themen und ist begeisterter Therapeut, Dozent und Autor.

ICD-10-Codes für Logopäden

56 Sek. Lesezeit

Auf Verordnungen für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie (Muster 14) ist seit dem 01.07.2014 die Angabe der Diagnose in Form des ICD-10-Codes verpflichtend. Die passenden ICD-10-Codes für Logopäden findest du hier.

Wir berichteten darüber: Seit dem 1. Juli muss auf allen Verordnungen für logopädische Therapie der ICD-10-Code angegeben werden. Die Diagnose, die bisher auf dem Rezept stand, ist nicht mehr Pflicht.

Wir haben daher eine Tabelle zusammen gestellt, in der alle bekannten Indikationsschlüssel mit den passenden ICD-10-Schlüsseln gegenübergestellt sind. Dazu das entsprechende Störungsbild.

ICD-10-Schlüssel und Indikationsschlüssel, wie sie auf dem Muster 14 kombiniert vorkommen können.
Indikationsschlüssel Störungsbild ICD-10-Code
SP1 Störung der Sprache vor Abschluss der Sprachentwicklung
SES
F80.9
SP2 Störung der Sprache vor Abschluss der Sprachentwicklung
auditive Wahrnehmung
F80.2
SP3 Störung der Artikulation,
Dyslalie
F80.0
SP5 Störung der Sprache nach Abschluss der Sprachentwicklung,
Aphasie
R47.0
SP6 Störung der Sprechmotorik, Sprechapraxie,
Dysarthrophonie
R47.1
SC1 Dysphagie R13
RE1 Stottern F98.5
RE2 Poltern F98.6
SF Rhinophonie Q35.3
ST1 Stimmstörungen, organische bedingt.
Recurrensparese
G52.2

Interessant ist in diesem Zusammenhang noch, dass der ICD-10-Code therapierelevant ist. Er muss nicht mit den handschriftlich angegebenen Diagnosen übereinstimmen. Die Angabe von Diagnosen ist für Therapeuten interessant, aber mehr auch nicht. Es reicht ein oder mehrere ICD-10-Schlüssel.

Aufruf! Hast du weitere Kombinationen, die als gültig erachtet werden müssten? Schreibe einen Kommentar und wir fügen die ICD-10-Schlüssel dieser Tabelle hinzu.

6
Alexander Fillbrandt Alexander Fillbrandt ist Logopäde mit den Schwerpunkten Trachealkanülenmanagement und Dysphagie. Er schreibt gern über logopädische Themen und ist begeisterter Therapeut, Dozent und Autor.